Quietschies für Hunde – ein wenig Spaß muss sein

Quietschies Hund: das Spielen ist eine wichtige Beschäftigung für den Hund und gehört wie Nahrung, Schlaf, Bewegung, Liebe und Zuneigung zu seinem Leben dazu. Es spielt eine sehr wichtige Rolle für den Hund selbst, mit Quietschies zu spielen und auch für den Besitzer, da dadurch die Bindung zwischen Ihnen gestärkt wird. Gleichzeitig hilft es dem Hund seine Aggressionen abzubauen und spielerisch wichtige Dinge zu erlernen mithilfe von Quietschies.

Quietschies für jedes Alter

Wenn man vorhat seinen Hund ein Spielzeug zu kaufen, sollte man das Alter des Vierbeiners miteinbeziehen. Welpen werden zum Beispiel ein anderes Quietschie verwenden als ausgewachsene Hunde. Außerdem bringt es eine Menge positive Affekte mit sich, wenn sich Hunde mit Spielsachen beschäftigen:

  • Körperliche Fähigkeiten entwickeln und verbessern sich
  • Durch vieles gemeinsames spielen lernt er das Lösen von Problemen und entwickelt eigene Strategien
  • Die Intelligenz und Toleranz wird gefördert
  • Soziale Kontakte werden aufgebaut und gepflegt
  • Regeln für ein gutes miteinanderauskommen werden erlernt
  • Aggressionen werden spielerisch abgebaut

Sich mit seinem Liebsten aktiv beschäftigen

Nur das Quietschie allein, wird nicht ausreichen, um den Hund lange zu beschäftigen. Daher sollten Sie sich Zeit nehmen, mit ihm aktiv zu spielen. Sie selbst bestimmen den Zeitpunkt, die Dauer, den Ort und mit was gespielt wird. Das ist wichtig, denn so gewöhnt sich ihr Hund daran, dass Sie die Kommandos geben. Ansonsten wird ihr Vierbeiner Sie immer zum Spielen animieren und dies sollte nur umgekehrt sein. Am besten ist es, wenn Sie aufhören sich mit Ihren Hund zu beschäftigen, wenn es am Schönsten ist, denn so bleibt es interessant und das Spielzeug wird anschließend weggeräumt. Von klein auf antrainiert, lernt das Tier zu akzeptieren, was erlaubt ist und was nicht. Er weiß wann und wo gespielt werden darf und welche Quietschies für welchen Ort geeignet sind. Somit ist ihm bewusst, dass mit beispielsweise einem Ball nur draußen und mit einem Plüschtier im Haus gespielt werden darf.