Die Hundeleine – Verbindung zwischen Mensch und Hund




 

 

 

Beim Spaziergang mit dem Hund ist eine zuverlässige Hundeleine ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand, der Kontrolle über den Hund und auch Sicherheit ermöglicht. Die Leine ermöglicht es dem Besitzer, auf unvorhergesehene Situationen zu reagieren. Will der Hund beispielsweise plötzlich die Fahrbahn überqueren, weil er auf der anderen Seite einen Artgenossen erblickt hat, so kann man den Hund mit einem festen Zug an der Leine schnell von dem Vorhaben abbringen.

Natürlich kann man auch vermeiden, dass sich der Hund Passanten zu sehr nähert, oder im Park plötzlich Fährten von kleinen Tieren folgen will. Hält man sich die wichtigen Funktionen der Leine einmal vor Augen, so ist es offensichtlich, dass man sich für ein hochwertiges Modell entscheiden sollte, das kräftig und zuverlässig ist, so dass man sich im Ernstfall darauf verlassen kann.

Auf die Länge kommt es an

Wenn man eine Hundeleine kaufen will, wird man schnell feststellen, dass es auf dem Markt eine große Auswahl gibt, die oft verwirrend ein kann. Darum sollte man sich auch auf eine grundsätzliche Eigenschaften konzentrieren, die man sich von der Hundeleine wünscht. Dazu gehört beispielsweise die Länge. Von kurz bis extra lang kann man Hundeleinen in jeder Länge kaufen. Man sollte bedenken, dass man mit einer kurzen Leine eine bessere Kontrolle ausüben kann. Geht man mit dem Hund beispielsweise durch die belebte Fußgängerzone oder auch dicht an einer stark befahrenen Straße entlang, so empfiehlt sich eine möglichst kurze Leine, mit der man den Hund ganz nach Bedarf dirigieren kann.

Auch beim Training des Hundes sind kurze leinen vorn Vorteil, wenn der Hund bei einigen Übungen exakt kontrolliert werden muss. Die lange Leine, die bis zu 20 Meter betragen kann, ist hingegen beim Spaziergang in Wald und Wiese sinnvoll und trägt dazu bei, dem Hund einen erstklassigen Auslauf zu bieten. Trotzdem hat man ihn unter Kontrolle, wenn ihn unterwegs beispielsweise der Jagdtrieb packt.

Das richtige Material wählen

Die meisten Hundeleinen sind aus Leder oder aus Nylon hergestellt. Beide Materialien sind langlebig und haltbar, so dass die Wahl hauptsächlich vom Geschmack des Hundehalters bestimmt wird. Leinen aus Leder sind oft sehr schlicht und elegant, während sich die Nylon Leinen oft durch ihre farbenfrohe Gestaltung auszeichnen und auch in Neonfarben erhältlich sind, die im Dunkeln zur Sicherheit beitragen. Bei der Auswahl der Leine sollte man immer auf bestes Material und eine hochwertige Verarbeitung achten. Deshalb sollte der Preis für den Artikel auch eher eine untergeordnete Rolle spielen. Man braucht eine Hundeleine, auf die man sich in jeder Situation verlassen kann, ohne befürchten zu müssen, dass sie reißt.

Gewicht des Hundes beachten

Nicht jeder Hund stellt die gleichen Ansprüche an eine Hundeleine. Daher sollte man die Leine auch passend zu Hunderasse und Typ auswählen. Ein Yorkshire Terrier wird eine Leine mit seinem Federgewicht sicherlich weniger auf die Reißprobe stellen, als ein Boxer. Oft sind die leinen vom Hersteller auch für ein bestimmtes Gewicht ausgezeichnet. Auf diese Weise kann man leichter entscheiden, welche Leine für den eigenen Hund am besten geeignet ist.