Urlaub für Vierbeiner in der Hundepension

 

 

 

 

Immer wieder einmal können sich Gelegenheiten ergeben, zu denen man für einige Tage nicht auf seinen Hund aufpassen kann. So kann das Tier beispielsweise nicht mit auf eine wichtige Geschäftsreise kommen. Auch wenn man einen exotischen Fernurlaub am anderen Ende der Welt plant, ist der Hund zu Hause oft besser aufgehoben. Ist kein Freund oder Verwandter zur Stelle, der sich um das Tier kümmern kann, ist eine Hundepension oft eine wunderbare Lösung, um dem Hund für ein paar Tage einen sicheren Unterschlupf zu bieten.

Hundepension rechtzeitig buchen

Sobald der Termin feststeht, an dem man den Hund in die Pension geben möchte, sollte man damit beginnen, ein geeignetes Haus zu finden. Nicht jede Hundepension bietet dem Vierbeiner ein optimales Zeitheim. Oft erfolgt die Unterbringung in zu engen Boxen und Zwingern und manchmal mangelt es auch an der notwenigen Hygiene. Deshalb sollte man sich auch ausreichend Zeit lassen, um zwei notfalls auch drei oder vier Hundepensionen zu besuchen und zu inspizieren, bevor man die Buchung macht. Es lohnt sich, lieber etwas länger zu suchen und das passende Umfeld für die Fellnase zu finden. Sonst bekommt man unter Umständen nach dem Urlaub einen traumatisierten Hund zurück.

Aufenthalt in der Hundepension vorbereiten

Genau wie man den eigenen Urlaub vorbereitet, sollte man auch den Aufenthalt des Hundes in der Pension gut planen. Vorher sollte der Hund unbedingt zum Tierarzt. Überfällige Impfungen sollten vorgenommen werden, das Tier sollte entwurmt und auch gegen Parasiten geschützt werden. Nimmt der Hund Medikamente, so muss ein auseichener Vorrat gekauft werden, der mit in die Pension genommen wird. Dann sollte man eine ausführliche Liste mit ausführlichen Pflegeinstruktionen für den Hund anfertigen, die dem Pflegepersonal in der Hundepension als Leitfaden dienen kann. Darauf sollte man mögliche Medikamenteneinnahme sowie das gewohnte Futter und die Fütterungszeiten vermerken. Auch eine Notrufnummer und die Nummer des Tierarztes sollten angegeben werden.