• Von iris
  • in News
  • May 8, 2020

Was mit dem Hund in Corona Zeiten unternehmen

Das Virus hat uns immer noch alle im Griff. Derzeit laufen die Diskussionen heiß, ob es wirklich so gefährlich ist, wie bislang dargestellt. Doch die Maßnahmen gelten weiterhin. Eine neue Obergrenze könnte für weiteren Ärger sorgen. Die Grenze in Deutschland, bei der die alten Maßnahmen wieder aktiviert werden, könnten schnell erreicht werden.



Hundebesitzer leiden besonders stark darunter. Nicht nur wegen den einschneidenden Maßnahmen, sondern auch deshalb, weil es immer wieder falsche Medienberichte gibt, die gestreut werden, in denen mitgeteilt wird, dass Hunde und andere Tiere das Virus übertragen könnten. Obwohl das nicht stimmt, nimmt die Zahl der Tierhasser derzeit zu. Die Angst treibt viele Menschen in die falsche Richtung.

In Corona Zeiten stellt sich vor allem die Frage, wo und was kann ich mit meinem Hund unternehmen. So einfach ist das nicht immer zu beantworten, da in Deutschland ein großes Chaos bei den einzelnen Regeln herrscht. Jedes Bundesland erlässt nach Lust und Laune eigene Regeln. Die Kanzlerin hat längst die Kontrolle verloren.

Was kann ich mit meinem Hund unternehmen

Die Ausgangsbeschränkungen sind nun erst einmal weggefallen. Aber auch während der Beschränkungen durften Hundebesitzer mit ihrem Hund ganz normal Gassi gehen, allerdings mit der Auflage, dieses in der näheren Umgebung durchzuführen. Längere Fahrten waren unerwünscht oder teilweise sogar verboten. Diese Restriktion ist zunächst aufgehoben. Gemeinsam mit dem Hund darf es auch wieder in den Wald oder aufs Land gehen. Allerdings müssen unter Umständen diverse Sonderregeln beachtet werden, wenn die Fahrt in ein anderes Bundesland erfolgt. Die Aktivitäten im Freien für Sie und Ihren Hund müssen also darauf abgestimmt werden.

Aktuell sieht es aber so aus, das sie wieder freier bei der gemeinsamen Freizeitgestaltung mit dem Hund sind. Der Mindestabstand zu anderen Personen muss jedoch eingehalten werden. Daran dürfte sich so schnell nichts ändern.

Darf ich in den Wald?

Grundsätzlich ist das, wo die Ausgangssperre weggefallen ist, wieder möglich. Allerdings kann es in einigen Bundesländern zu Sonderregeln gekommen sein. Hier sollten Sie sich ausführlich informieren. Meistens finden sich die genauen Regeln auf den Webseiten der Bundesländer.

Reisen mit dem Hund sollen bald wieder möglich werden. Die ersten Bundesländer wollen Hotels und Ferienwohnungen demnächst wieder freigeben. Wie das Übernachten dann allerdings aussieht, bleibt ungewiss.

Wenn ich in Quarantäne bin

Vorkommen kann es jederzeit. Niemand weiß zum jetzigen Zeitpunkt, wie gefährlich das Virus ist. Ist es wirklich tödlich oder wurde einfach übertrieben. Das werden wir wohl erst in den nächsten Jahren erfahren. Auch ein Hundebesitzer muss also damit rechnen, irgendwann in Quarantäne zu kommen, wenn er sich das Virus einfängt. In diesen Fällen stellt sich natürlich die Frage, was mache ich mit meinem Hund.

Dazu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Zu einem kann eine Tierpension genutzt werden, wo der Hund unterkommen kann. Alternativ bieten diese Häuser auch einen Gassi Service, mehrmals am Tag, an. Auch andere Dienstleister offerieren solche Angebote. Die Hygiene wird dabei gewahrt. Der Hund wird kontaktlos überreicht und kommt so zu seinem Recht, die frische Luft für sein Geschäft zu genießen.


Weitere Artikel