• Von iris
  • in Hundeerziehung
  • Februar 8, 2019

10 coole Hundetricks

Hunde sind intelligente Tiere, die gerne beschäftigt werden. Sie lernen gerne Tricks und können solche auch schnell beherrschen, wenn man beim Training einige Tipps berücksichtigt. Für jeden Trick sollte man sich ein bestimmtes Kommando ausdenken, das immer wieder wiederholt wird.



Zunächst bringt man den Hund dazu, die gewünschte Position oder Körperhaltung einzunehmen. Ist das gelungen, sollte der Hund gelobt und mit einem Leckerli belohnt werden. Mit beständigem Üben kann man den Hund schließlich dazu bringen, den Trick auf Kommando auszuführen.

1. Das Pfötchen geben gehört zu den einfachsten Tricks und die Hunde können es schnell erlernen. Dazu sollte das Tier zunächst sitzen. Dann nimmt man die Pfote in die Hand und sagt das Kommando. Wiederholt man dieses Spiel immer wieder und belohnt den Hund, so wird er bald selbständig die Pfote heben, wenn er das Kommando hört.

2. Aus dem Pfötchen geben ergibt sich auch das Abklatschen, bei dem man die Hand statt waagerecht senkrecht hält.

3. Beherrscht der Hund das Pfötchen heben, so kann man auch eine lustige Tanzroutine einüben, indem man das Tier dazu ermuntert, jeweils das gegenteilige Bein zu heben, dass man selbst hebt.

4. Männchen machen ist ein Trick, der ein weniger schwieriger ist, da der Hund seine Balance finden muss. Dabei sollte er aus der Sitzposition nach oben und nach hinten gelockt werden, bis er die Position schließlich ausbalancieren kann. Überschwängliches Lob ist angebracht.

5. Die Rolle ist ein Trick, der dem Vierbeiner meistens viel Freude bereitet. In der liegenden Position deutet man dem Hund an, mit dem Körper der Hand zu folgen. Zu Beginn hilft man mit der anderen Hand bei der Rolle nach. Schon bald wird das Tier die Rolle in beide Richtungen ausführen können.



6. Im Kreis drehen ist ein weiterer Trick, der dem Hund geistiges Training und zugleich auch eine gute körperliche Bewegung verschafft. Grundvoraussetzung für diesen Trick ist es, dass der Hund bereits gelernt hat, der Hand des Trainers zu folgen. So kann mit der Hand eine komplette Kreisbewegung beschrieben werden, die das Tier nach vollzieht. Ist der Kreis komplett, wird das Kommando gesagt und der Hund belohnt.

7. Der Slalom durch die Beine wird auf ähnliche Weise ausgeführt. Der Hund wird mit einem Lockgegenstand oder Leckerli dazu eingeleitet, beim Gehen durch die Beine des Herrchens zu schlüpfen. Beim Training sollte nach jedem Schritt eine Belohnung erfolgen.

8. Ein besonders schöner Hundetrick ist der Sprung durch die Arme. Zum Üben sind zwei Personen nötig. Während eine Person auf dem Boden kniend einen Kreis mit den Armenformt, zieht die andere Person leicht an der Leine des Tiers und animiert es, nach Ertönen des Kommandos durch den Armkreis zu springen. Hat der Hund den Trick erst einmal in Bodennähe erlernt, so kann er auch späterhin durch einen höheren Armkreis springen.

9. Zu den Tricks, die viele Hunde beherrschen, gehört das Robben. Dabei startet man aus der Platz Position und drückt den Hund sanft zum Boden/ Während eine Hand auf dem Rücken des Hundes verbleibt, lockt die andere zur Vorwärtsbewegung. Nach jedem gekrochenen Schritt erfolgt eine Belohnung.

10. Leckerli fangen macht dem Hund besonderen Spaß. Dabei wird ein Leckerli geworfen und das entsprechende Kommando ausgesprochen. Der geschickte Vierbeiner lernt es schnell, den Leckerbissen aus der Luft aufzuschnappen.


Weitere Artikel